Bezirk4 Stammtische ÖffentlichkeitsarbeitDer Bezirk 4 im Blasmusikverband Schwarzwald-Baar traf sich am 25.10.2017 zu seinem alljährlichen Stammtisch. Dieses Jahr stand das Thema Öffentlichkeitsarbeit im Musikverein auf der Tagesordnung. Die Vielzahl an Medien wurden bezüglich Verwendung, Zielgruppen und technischen Fragestellungen diskutiert.
Ein Lokalredakteur des Südkuriers referierte über die Anforderungen an Berichte und die Möglichkeiten der Zeitung für Berichterstattung.
Die Ergebnisse einer Umfrage zur Mediennutzung in den Vereinen wurde besprochen. 140 Personen nahmen an der Umfrage teil. Wie zu erwarten war, ist Internet und soziale Netzwerke sehr stark in Nutzung und muss dementsprechend auch mit Vereinsinformationen versorgt werden. Dies wird bei den Kapellen im Bezirk4 auch so umgesetzt, denn nahezu alle Kapellen im Bezirk 4 publizieren im Internet auf der Vereinshomepage und Facebook.

Download Ergebnisse Umfage Mediennutzung

Bilder Bezirksstammtisch

Jubilartreffen 2017 in GeisingenAuch dieses Jahr waren die Jubilare mit über 40 Jahren aktiver Tätigkeit wieder eingeladen zu einem gemütlichen Blasmusiknachmittag. Gastgeber war die Stadtkapelle Geisingen, deren geschäftsführender Vorsitzender Tobias Buss die Gäste begrüßte. Vizebürgermeister. Bürgermeister-Stellvertreter Paul Haug berichtete in lockerer Art und Weise die wichtigsten Fakten zur Raumschaft Geisingen. Die Tännlehaumusikanten, eine Abordnung der Stadtmusik Geisingen, begeisterte mit Bigband Sound und traditioneller Blasmusik die Zuhörer. Der Präsident des Blasmusikverbandes Schwarzwald-Baar, Heinrich Glunz, gab den Jubilaren nochmals eine Rückblick über das Blasmusikjahr 2017 im Verband. Von vielen Gästen wurde dann das Seniorenblasorchester erwartet, das dieses Jahr mit einem Jubiläumskonzert am 26.11.2017 in Aasen sein 10jähriges Jubiläum feiert. Peter Marx konnte mit Rolf Kaiser für 60 Jahre und Reiner Weisser für 25 Jahre noch zwei hochverdiente Musikkameraden ehren.
Bei Kaffee und Kuchen konnten die Jubilare einen gemütlichen und unterhaltsamen Nachmittag erleben.
05.11.2017

Bilder Jubilartreffen 2017 in Geisingen

Benefizkonzert Jugendkapllen zugunsten KatharinenhöheUnter dem Motto „Jugend Hilft“, wollen wir ein Konzert zugunsten der Krebsnachsorgeklinik für Kinder und Jugendliche Katharinenhöhe geben. „Wir“ das sind Kinder und Jugendliche Musikerinnen und Musiker aus der Nachbarschaft der Katharinenhöhe. Der Grundgedanke ist ein Konzert mit „einem“ großen Jugendorchester, welches gemeinsam ein unterhaltsames Konzertprogramm erarbeitet.

Zugesagt haben sich für dieses Orchester Kinder und Jugendliche aus den Jugendkapellen/Bläserjugenden:

  • Furtwangen, Schönenbach, Schönwald, Triberg, Gütenbach, Katzensteig, Nussbach, Vöhrenbach

Womit wir ein Orchester von ca. 80 Musikerinnen und Musiker haben werden. Das Programm steht schon und eine 1. gemeinsame Probe haben wir in Furtwangen schon erfolgreich gemeistert. Ein Jugendorchester übergreifend unserer Bezirke mit 8 Jugendkapellen ist in unserer Region zum 1. Mal auf der Bühne, und dies mit einer riesen Begeisterung.

Abgesehen von dem Spendeneffekt für die Katharinenhöhe, bietet dieses Projekt eine Plattform der Jugendwerbung für Blasmusik in unserer Region, wie sie in dieser Größenordnung wohl noch nicht stattgefunden hat.

Veranstalter dieses Konzertes wird die Katharinenhöhe selber sein. Da kein Eintritt verlangt wird, sondern um Spenden gebeten wird, kommt der gesamte Erlös des Konzertes, direkt an den richtigen Ort, ohne die Gefahr einen Teil wieder versteuern zu müssen, wenn ein Verein als Veranstalter auftreten würde.

Jubiläumskonzert 20 Jahre VJBOHeinrich Glunz, Präsident des Blasmusikverbandes Schwarzwald-Baar begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste und Ehrengäste. Insbesondere würdigte Glunz die Förderer und Gönner des VJBO aus Politik und Gesellschaft.
Den ersten Teil eröffnete das VJBO unter Dirigent Alexander Beer mit dem bekannten Stück "Camino Real" von Alfred Reed. Sogleich folgte dann einer der Höhepunkte des Abends mit dem Klarinettenkonzert Nr. 2 von Oscar Navarro, brillant gespielt von Benjamin Hummel.
Nach der Pause griff Ingrid Fromm zum Dirigentenstab mit Werken von Percy Grainger. Sie dirigierte das VJBO in den ersten Jahren der Gründungszeit. Ehemalige Spieler des VJBO verstärkten nun zusätzlich das VJBO. Wolfgang Löffler übernahm dann mit „Music for a Festival“ das Dirigat. Er folgte Ingrid Fromm als Dirigent des VJBO im Jahre 2003 am Dirigentenpult. Mit einem faszinierenden Werk, "Danzon No 2" von Arturo Márquez, beendet das VJBO, nun wieder unter Leitung von Alexander Beer, diesen außergewöhnlichen Konzertabend.
Alexandra Götz, die Vorsitzende der Bläserjugend, ließ in einer Ansprache die 20 Jahre Musikgeschichte des VJBO nochmals Revue passieren.
Es ist immer wieder erstaunlich, dass die Jugendlichen in der Lage sind, in der kurzen aber intensiven Probezeit von nur 3 Wochen ein so renommiertes Konzertprogramm einzustudieren.

Bilder Jubiläumskonzert VJBO in Hüfingen

Artikel Südkurier VBJO Konzert

20 Jahre VJBO Jubiläumsbild

Anlässlich des 20jährigen Jubiläums wurden am Rande des Konzerts in Hüfingen auch Gruppenbilder des VJBOs und dem Orchester mit den Ehemaligen geschossen.

Bilder des VJBO und ehemalige VJBOler