Bezirk4 Stammisch JugendarbeitDie Musikvereine des Bezirk4 im Blasmusikverband Schwarzwald-Baar treffen sich jedes Jahr zu einem "Stammtisch" um musikalische Themen zu diskutieren. Dieses Jahr hatten die 9 Vereine des Bezirk4 das Thema Jugendarbeit auf die Agenda gestellt.
Es gibt viele Konzepte und Ausbildungsbausteine, die die Vereine teils in eigener Regie betreiben, teils an Musikschulen oder Musiklehrer abgeben. Waren früher Blockflötenkurse noch eher die Ausnahme, gehören sie heute bei vielen Vereinen zum Standardangebot. Konzepte wie Musikalische Früherziehung oder Bläserklassen sind noch weniger verbreitet.
Sabrina Schütz vom Musikverein Harmonie Tennenbronn stellte anhand von Unterrichtsbeispielen vor, wie sie Kinder ab 4 Jahren mit Lernmaterialien an die Musik heranführt. Nach Ende des zweijährigen Kurses können die Kinder z.B. Notenwerte, Pausen, C-Dur, laut(forte)/Leise(piano), crescendo/decrescendo, Taktarten (3/4 4/4).

Ferenc Guti, Musiklehrer aus Locherhof, berichtete von seinen Bläserklassen Projekten (Kirchen-Hausen, Alpirsbach-Rötenberg, Mariazell). Er betreibt dort Bläserklassen in Kooperation mit den Schulen.
Es werden 2 Schulstunden a 45 Minuten angeboten: 1 Stunde Instrumentalunterricht (z.B. Holz, Blech), 1 Stunde Gesamtorchester.
Sobald die Kinder 5 Tönte auf dem Instrument spielen können, findet Unterricht im Gesamtorchester statt.
Für die Finanzierung der Instrumente gibt es spezielle Angebote von Musikhäusern, die ein sehr interessantes Mietmodell ermöglichen.
Eine Bläserklasse dauert 2 Jahre. Zielgruppe ist die 3+4 Klasse.

Zum Abschluss diskutieren die Vereine noch lange, wie eine nachhaltige Jugendarbeit und Jugendwerbung betrieben werden kann. Die Vereine berichteten über ihre Vorgehensweise, Erfolge und Misserfolge.

Bilder Bezirk4 Stammtisch Jugendarbeit

Jubilartreffen 2018 VöhrenbachAm Sonntag, den 04.11.2018 fand in der Festhalle Vöhrenbach das Jubilartreffen 2018 des Blasmusikverbandes Schwarzwald-Baar statt. Ausrichter war in diesem Jahr die Stadtkapelle Vöhrenbach. Zu diesem musikalischen Nachmittag, waren alle aktiven und ehemaligen Musiker eingeladen, welche mindestens 40 Jahre aktiv tätig waren.
Präsident Glunz begrüßte die Gäste zu dem kameradschaftlichen Beisammensein und dem Austauschen alter Erinnerungen. Er bedankte sich bei dem veranstaltenden Gastgeber, der Stadtkapelle Vöhrenbach. Er würdigte den Jubilar, denn die Vöhrenbacher können 2018 auf ihr 200-jähriges Bestehen zurückblicken.
Der erste Vorsitzende, Ferdinand Möller, stellte den Verein und die Stadt Vöhrenbach vor.
Die Jugendkapelle Vöhrenbach unter Leitung von Julian Brugger spielte ein 90 minütiges  Unterhaltungskonzert mit einem bunten Querschnitt von Polka bis zu Pophits.
Den zweiten Teil übernahm wie gewohnt das Seniorenblasorchester unter Leitung von Manfred Schleicher. Herinrich Glunz durfte 3 Mitglieder für 50 und 60 Jahre aktives Musizieren auszeichnen. Das SBO brachte mit Polkas und Hits aus den 60er Jahren Stimmung in den Saal und weckte Erinnerungen. So mancher Jubilar aus dem Publikum konnte sagen: "Den habe ich auch schon gespielt".

Die Geehrten sind:
Adalbert Glunk - 50 Jahre aktiv
Helmut Waldraff - 60 Jahre aktiv
Werner Zimmermann - 60 Jahre aktiv

Bilder Jubilartreffen 2018 Vöhrenbach

Wir laden Sie herzlich laden zu unserer nächsten Jugendleiter-Fortbildung ein zum Thema: JMLA – Bronze und Silber
Datum: Montag, den 26.11.2018, Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Hotel-Restaurant zum Hirschen, Herdstraße 5, 78166 Donaueschingen

  • Begrüßung durch die Vorsitzende der Bläserjugend, Alexandra Götz und den Verbandsjugendleiter Andreas Hirt
  • Vorschau JMLA 2019 inklusive Termine
  • Einstieg mit Philipp Layer in unser aktuelles Thema

    Worauf gilt es zu achten bei den einzelnen Aufgaben der Gehörbildung?

    Wie kann ich die Inhalte der Musiklehre und Gehörbildung zielführend vermitteln?

    Welche Fehler treten häufig in den Prüfungen auf?

Download der Veranstalungsinformation HIER

Wir bitten die Vereine um Rückmeldung (Anmeldung bis zum 12.11.2018):
Wir kommen mit … Personen“ oder „Wir können leider nicht kommen.“
Kurznachricht telefonisch oder per Mail an
 - Alexandra Götz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 - oder Antje Mämpel: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wegen der sehr großen Nachfrage beim ersten Termin im Mai 2018 wird das Jugendleiterseminar wiederholt. Alle die beim ersten Termin keine Zeit hatten oder keinen Platz mehr gefunden hatten, sind nun herzlich eingeladen zum Wiederholungstermin am 12.01.2019.
Achtung Terminänderung: 12.01.2019

Der Blasmusikverband Schwarzwald-Baar bietet für alle Jugendleiter/-innen sowie alle weiteren interessierten aktiven Mitglieder in den Musikvereinen des Blasmusikverbandes Schwarzwald-Baar e. V. ein Jugendleiterseminar an unter dem Thema
Strukturiert organisieren
+ positiv kommunizieren
= Jugendarbeit optimieren

Es findet statt am Samstag, den 12. Januar 2019, 9:00 Uhr im Feuerwehr-Musikerturm Brigachtal-Klengen
Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Ausschreibung mit Anmeldeformular.


Für die Anmeldungen nutzen Sie bitte das dafür vorgesehenes Formular - und senden dieses ausgefüllt per Mail oder auf dem Postweg an die Geschäftsstelle.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an
 - Alexandra Götz, Vorsitzende der Bläserjugend
  Telefon: 07706 - 5870 / Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bzw.
 - Sigrid Baumann, Referentin und stellvertretende Vorsitzende der Bläserjugend
 Telefon: 07720 - 9950 348 / Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kirchenkonzert VJBO 2018 in Pfohren
Ein volles Gotteshaus und einen vollen Erfolg konnte das Verbandsjugendblasorchester bei seinem Kirchenkonzert in Pfohren verzeichnen. Dirigent Alexander Beer erläuterte den Zuhörern, dass alle Stücke des Konzerts einen Bezug zu Johann Sebastian Bach haben. Das Stück „Chorale and Alleluia“ von Hanson begann mit einem feierlichen Choral und mündet in einem mächtigen, die Kirche füllenden Halleluja.
Niklas Broghammer, der in Essen Flöte und Orgel studiert, wirkte im VJBO schon als Solo-Flötist mit, spielte an diesem Abend jedoch solistisch an der Orgel. Mit Werken von Bruhns, Bach und Schostakowitsch begeisterte er mit seinem Spiel.
In dem dreisätzigen Stück „Heart Songs“ zitiert der Komponist David Maslanka Choräle von Bach. Das Publikum kam bei dieser Aufführung des VJBO zu einem besonderen Genuss. Niklas Broghammer bereitete zwischen den Sätzen an der Orgel mit dem original Bach Choral die musikalische Umsetzung von Maslanka vor.
In „Noah's Ark“ konnten die Zuhörer in musikalischen Bildern die Sintflut mit Blitz und Donner erleben. Das VJBO glänzte in wildem Tempo und Rhythmus bevor es das Stück in einem Lied der Hoffnung feierlich ausklingen ließ. Das Publikum bedankte sich für diesen Hochgenuss mit langanhaltendem Applaus.