Der Bezirk4 des Blasmusikverbandes Schwarzwald-Baar traf sich am 30.09.2019, um sich über die Finanzierung der Vereine auszutauschen. Diskussionsgrundlage des Abends war die Online Umfrage, an welcher sich 24 Vereine beteiligten.
Erfreulich ist, dass über 50% der Vereine die finanzielle Situation mit Schulnote Gut und Sehr Gut bewerten.
Dies spiegelt sich auch wider bei der Frage nach dem aktuell wichtigsten Problemfeld der Vereine. Nur 1 Umfrageteilnehmer benannte die Finanzen. 50% der Vereine sorgen sich aktuell am meisten um Nachwuchs und Jugendausbildung.
Download Umfrage Ergebnis als PDF

VJBO Südtirol Ta4 - HeimreiseDie Berge haben in der Nacht ihre weißen Spitzen bekommen. Es heißt Abschied nehmen. Schweren Herzens beladen wir den Bus und räumen unsere Zimmer. Viel zu schnell vergingen die Tage. Auf der Autobahn kommen wir gut voran. Erster Halt an der Raststätte Mils bei Imst. Da nicht alle Zeit hatten zu frühstücken, wurden schon die ersten Pizzen und Spaghettis bestellt.
Nach langen Beratungen wird das Konzert am heutigen Abend in der Konzertmuschel in Friedrichshafen leider abgesagt. Momentan soll sich die Sonne zwar etwas zeigen, aber die Temperaturen sind leider zu kühl.
Bilder VJBO Südtirol Tag 4 - Heimreise

VJBO Südtirol Tag 3Petrus und Frau Holle haben jetzt auch bemerkt, dass wir in Südtirol sind. Sie weinen vor Freude und können sich gar nicht mehr beruhigen. Auf Meran 200 fällt der erste Schnee und im Tal regnet es es ohne Unterbrechung.
Wir lassen uns nicht von den Wetterkapriolen beirren und entladen den Bus bei Regen. Keiner dachte zu diesem Zeitpunkt, dass es noch schlimmer regnen kann. Aber vorab... es kam schlimmer.
11 Uhr: Gut ausgeschlafen und voll konzentriert eröffnen wir unser zweites Konzert mit dem Einzugsmarsch der Bojaren im Vereinshaus in Schenna. Im Publikum sitzen mehrere Elternpaare unserer Musiker, die uns überraschend besucht haben. Wir haben uns riesig gefreut. Das Publikum sparte wiederum nicht mit Applaus und lobenden Zwischenrufen. Und so können wir dank unseres Dirigenten Alexander Beer und dank aller unserer hoch motivierten Musikern auf zwei tolle Konzerte zurückblicken.
Nachdem wir von Petrus während des Beladens unseres Busses komplett geduscht worden sind, gab es ein tolles Mittagessen im Schennaer Hof. Leider mussten wir unseren Besuch in Trautmannsdorf wetterbedingt absagen. Jedoch tat dies unserer Stimmung keinen Abbruch. In der Pension angekommen, wurden wir von unseren Wirtsleuten wieder hervorragend kulinarisch verwöhnt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Familie Gasser von unserer Pension. wir werden ihre Gastfreundschaft nicht vergessen und freuen uns auf ein Wiedersehen. Zur Stunde sitzen wir gemütlich zusammen und haben die Konzertnoten mit Polka, Marsch .... ausgetauscht.

Bilder VJBO Südtirol Tag 3

VJBO Südtirol Tag2 -Bozen KajenAm zweiten Tag Fahrt nach Bozen - mit Konzertkleidung im Gepäck.
Besuch im Ötzi-Museum.
Stadterkundung in Bozen.
Eindrücke: Geselligkeit, nette schöne Menschen. Unterhaltung am Waltherplatz durch eine Musikkapelle beim Altstadtfest. Es gab leckere Stribele.
Wir freuen uns heute schon auf ein Da Capo. Leider müssen wir viel zu früh Bozen verlassen. durch viele Serpentinen sind wir in Lajen angekommen, wo wir heute unser erstes Konzert geben. Dort wird die Stunde bis zum Abendessen durch Zöpfe flechten der Mädels überbrückt.
Und wie verbringen unsere Jungs die kurze freie Zeit? Unsere ehrgeizigen Schlagzeuger proben und der Rest spielt Fußball ... bis der Pfiff ertönt - Pizza fertig.
Keine sorge, unsere Schlagzeuger sind schlussendlich auch dem Ball hinterhergeflitzt.
20:30 Uhr: Unser Konzert beginnt im Kulturhaus in Lajen. Jetzt gilt es die geprobten Werke abzurufen. Einmal mehr führt uns unser Dirigent Alexander Beer mit seinem gekonnten Dirigat zum Erfolg. Wir bekommen herzlichen Applaus und viele lobende Worte.

Gegen 23:30 UIhr sind wir wieder in unserer Pension und mancher von uns ist doch etwas müde.
Tagesfazit: Ein schöner und abwechslungsreicher Tag neigt sich seinem Ende.

Bilder VJBO Südtirol Tag 2 - Bozen, Lajen

VJBO Südtirol Tag1 - Anreise Die Musikerinnen und Musiker des VJBO sind einfach Klasse! Alle pünktlich da. Alle helfen mit. Das Beladen vom Schlagwerk stellt die erste Herausforderung dar, aber wir haben es geschafft. Die Reise nach Südtirol geht los. Über die Schweiz, erster Halt bei St. Gallen. Endlich Frühstück mit Kaffee und Brezel. Zweiter Stopp in Pettnau. Es schmeckt.

Die Grenze ist überschritten.
Schlagartig erklingt aus allen Kehlen "Dem Land Tirol die Treue".

Um ein paar Eindrücke von Brixen zu erhalten, legen wir kurz vor unserem Ziel ein Stop ein und besuchen den Dom St. Michael in Brixen. Bei einem Stadtbummel genießen wir unser erstes Eis made in Italy.

Wer Südtirol kennt weiß...
Die Straßen sind zum Teil eng und kurvig ... eine weitere Herausforderung für einen Bus mit Hänger.
Geschafft!!!
Ziel erreicht. Jetzt wird alles schnell entladen und die Zimmer bezogen.

Der Abend
Ein hervorragendes Abendessen wartet auf uns und danach haben wir noch einmal mit unserem Dirigenten ab 19 Uhr Probe. Um 22:30 Uhr ist die Probe beendet.
Und nun??? Gehen wir alle gleich ins Bett???
Alles können wirt nicht verraten. Schließlich sollten wir, wenn wir nach Hause kommen, auch noch etwas zum erzählen haben.

Bilder VJBO Südtirol Tag1 - Anreise